AGB

Bedingungen für die Nutzung der Plattform Plotterboerse.com

Die Plotterboerse.com (nachstehend Anbieter genannt) betreibt die Internetplattform Plotterboerse.com (nachstehend Dienst genannt). Sie bietet Ihre Dienste und Leistungen an, um über diese Plattform Geräte und Maschinen nebst Zubehör aus dem Bereich der Drucktechnik für den Auftraggeber zum Verkauf oder zur Miete zu vermarkten.

§ 1 Anmeldung und Nutzung

1. Für die Nutzung der Plattform Plotterboerse.com ist eine Anmeldung erforderlich. Mit der Anmeldung schließt der Nutzer einen Nutzungsvereinbarung mit dem Anbieter ab. Die Anmeldung und der Besuch der Plattform ist kostenlos. Kosten entstehen nur bei einer erfolgreichen Vermittlung Ihrer eingestellten Produkte oder bei gesonderten Leistungen. Die Nutzung der Plattform ist Minderjährigen und anderen nicht oder nur beschränkt geschäftsfähigen Personen nicht gestattet. Die im Rahmen dieses Service erbrachten Dienstleistungen werden ausschließlich auf Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) erbracht.

2. Die Plotterboerse.com wendet sich ausschließlich an gewerblichen Personen und Unternehmen. Bei der Anmeldung ist eine Angabe zum Gewerbe zu machen und die gewerbliche Tätigkeit zu versichern. Sofern seitens der Plotterboerse.com Zweifel an der Gewerblichkeit bestehen, ist diese berechtigt einen Nachweis dafür zu fordern.

§ 2 Angebot und Leistung

1. Die Plotterboerse.com informiert ausschließlich über die an Sie zur Vermittlung herangetragenen Waren. Auf der Plattform findet kein Vertragsschluss statt.

2. Die Angebote werden nicht durch den jeweiligen Verkäufer/Eigentümer erstellt. Die Informationen werden an die Plotterboerse.com übertragen und diese schließt mit dem Auftraggeber einer Vermittlungsvertrag. Nach Prüfung und Kategorisierung werden die Anzeigen und Angebote auf die Plattform gestellt.

3. Es findet keine unmittelbare Kontaktaufnahme zum Verkäufer statt. Die Plotterboerse.com vermittelt die an Sie herangetretenen Interessenten nach Prüfung an den Auftraggeber.

§ 3 Geltungsbereich

1. Diese AGB werden auf den Webseiten des Dienstes veröffentlicht, können ausgedruckt und auf Datenträger gespeichert werden. Sie können auf Anfrage auch zugesandt werden.

2. Die AGB gelten für alle Nutzer der Plotterboerse.com. Mit seiner Anmeldung akzeptiert der Nutzer diese als verbindlich. Möglichen AGB der Nutzer wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Entgegenstehende AGB der Nutzer werden nur dann in den Vertrag einbezogen, wenn der Anbieter diesen ausdrücklich zustimmt.

3. Der Anbieter behält es sich vor, diese AGB für die Zukunft zu ändern, sofern dies notwendig erscheint und die Interessen des Nutzers dadurch nicht unangemessen beeinträchtigt werden. Die Notwendigkeit von Änderungen kann sich insbesondere aus der Anpassung an Änderungen von Gesetzgebung und Rechtsprechung ergeben. Änderungen an diesen AGB werden dem Nutzer in geeigneter Weise mitgeteilt. Dies erfolgt in der Regel durch einen hervorgehobenen Hinweis auf der Startseite des Dienstes und per E-Mail an den Nutzer. Nach Bekanntgabe und Kenntnisnahme der Änderung hat der Nutzer die Möglichkeit, innerhalb einer Frist von einem Monat den Änderungen gegenüber dem Anbieter zu widersprechen.

Widerspricht der Nutzer den geänderten AGB nicht innerhalb der Frist von einem Monat nach Unterrichtung und Kenntnisnahmemöglichkeit gegenüber dem Anbieter oder nutzt er den Dienst weiterhin, so werden die geänderten oder ergänzenden AGB ihm gegenüber wirksam. Widerspricht der Nutzer fristgerecht, so sind beide Parteien berechtigt, den Vertrag mit einer Kündigungsfrist von einem Monat zu kündigen. Bis zur Vertragsbeendigung gelten die ursprünglichen AGB fort. Etwaige im Voraus über den Beendigungszeitraum hinaus geleisteten Leistungsentgelte werden dem Nutzer anteilig zurückerstattet. Weitere Ansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen. Der Anbieter wird in der Unterrichtung über Änderung der AGB auf die Möglichkeit des Widerspruchs und der Kündigung, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich eines unterbliebenen Widerspruchs, besonders hinweisen.

§ 4 Teilnahme

1. Die Teilnahme beginnt mit erfolgreicher Anmeldung zum Dienst.

2. Mit dem Ausfüllen des Registrierungsformulars gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags, also zur Account-Eröffnung ab. Die Datenfelder des Registrierungsformulars müssen vollständig und richtig ausgefüllt werden.

3. Der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer kommt mit Annahme des Antrags auf Account-Eröffnung durch den Anbieter zustande. Die Annahme kann ausdrücklich oder durch die erste Erfüllungshandlung des Anbieters erfolgen. Der Zugang des Antrags auf Eröffnung eines Accounts wird durch den Anbieter unverzüglich auf elektronischem Weg an die vom Nutzer angegebene E-Mail Adresse bestätigt. Die Zugangsbestätigung stellt keine verbindliche Annahme des Nutzerantrags dar. Die Zugangsbestätigung kann aber mit der Annahmeerklärung verbunden werden.

4. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Teilnahme und Vertragsabschluss.

5. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Teilnahme mit einer E-Mail an den Anbieter ordentlich zu kündigen. Der Anbieter kann die Teilnahme mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Quartals ordentlich kündigen. Sowohl der Nutzer als auch der Anbieter haben darüber hinaus das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund. Der Anbieter hat insbesondere in den in Abs. 7 dieses § 3 genannten Fällen das Recht zur außerordentlichen Kündigung.

6. Der Anbieter behält sich das Recht vor, den Dienst einzustellen. Er wird die Nutzer rechtzeitig informieren und die Möglichkeit geben, die Daten zu sichern.

7. Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Teilnahme zu kündigen und Accounts zu löschen, zu sperren oder in sonstiger Weise zu modifizieren, wenn der Nutzer schuldhaft gegen die Vertragsregeln verstößt und den Verstoß trotz Abmahnung nicht abstellt. Eine Abmahnung ist entbehrlich bei derart schwerwiegenden Verstößen, in denen eine fristlose Kündigung ohne Abmahnung unter Abwägung der Interessen des Anbieters und des Nutzers gerechtfertigt erscheint.

8. Der Anbieter behält sich das Recht vor einen Nutzer ohne Angaben von Gründen von der Plattform auszuschliessen.

§ 5 Verpflichtungen des Nutzers

1. Im Fall des Zustandekommens von Vertragsabschlüssen verpflichtet sich der Nutzer, den Makler bei der Durchsetzung der Provisionsansprüche zu unterstützen. Er ist zur vollständigen Auskunft verpflichtet.

2. Der Nutzer hat dafür zu sorgen, das für den Zugang erhaltene Passwort geheim zu halten und dieses aus Sicherheitsgründen regelmäßig zu ändern.

3. Der Nutzer ist verpflichtet, seine echte Anschrift und eine funktionsfähige für seinen Zugang berechtigte E-Mail-Adresse anzugeben.

4. Jeder Nutzer ist für die Sicherheit seines Zugangs und die Geheimhaltung seines Passwortes selbst verantwortlich. Es besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung der Accountdaten, falls der Account des Nutzer gehackt wird. Der Nutzer darf die Kommunikationsplattform insbesondere nicht für rechtswidrige Inhalte nutzen. Der Nutzer versichert, dass seine Angaben und Inhalte zum Angebot rechtmäßig sind und keine Rechte Dritter verletzen.

5. Der Anbieter distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher externer Webseiten, welche durch Links über die Seiten des Angebots oder des Forums erreichbar sind. Der Anbieter übernimmt für diese Inhalte und Seiten keinerlei Haftung. Jeder Inserent ist für seine Inserate und deren Inhalte (Bilder und Texte) selbst verantwortlich und haftbar.

§ 6 Datenschutz

1. Allgemeines

Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verarbeitet. Die nachfolgenden Vorschriften informieren Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Webseiten. Falls Sie über Links auf unseren Seiten auf andere Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten.

2. Bestandsdaten

a. Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden ausschließlich zur Vertragsabwicklung verwendet. So muss z.B. zur Zustellung der Waren Ihr Name und Ihre Anschrift an den Warenlieferanten weitergegeben werden. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung oder ohne gesetzliche Grundlage werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an außerhalb der Vertragsabwicklung stehende Dritte weitergegeben.

b. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über Bestandsdaten erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr durch die Polizeibehörden der Länder, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder, des Bundesnachrichtendienstes oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

3. Nutzungsdaten

a. Ihre personenbezogenen Daten, welche erforderlich sind, um die Inanspruchnahme unserer Angebote zu ermöglichen und abzurechnen (Nutzungsdaten), werden zur Vertragsabwicklung verwendet. Unter Nutzungsdaten fallen insbesondere die Merkmale zu Ihrer Identifikation, Angaben über Beginn und Ende sowie über den Umfang der jeweiligen Nutzung und Angaben über die von Ihnen in Anspruch genommenen Teledienste. Nutzungsdaten für Zwecke der Abrechnung (sog. Abrechnungsdaten) dürfen wir an andere Anbieter oder Dritte übermitteln, soweit dies für Zwecke der Abrechnung mit dem Nutzer erforderlich ist. Nach der vollständigen Begleichung unserer Entgeltforderung werden diese Nutzungs- und Abrechnungsdaten gelöscht. An die Stelle der Löschung tritt eine Sperrung, soweit einer Löschung gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

b. Solche Nutzungsdaten werden wir darüber hinaus zum Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote zur Erstellung von Nutzungsprofilen bei Verwendung von Pseudonymen verwenden. Sie sind berechtigt, dieser Art der Nutzung Ihrer Nutzungsdaten zu widersprechen. Diese Nutzungsprofile werden nicht mit Ihren personenbezogenen Daten zusammengeführt.

c. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über Nutzungsdaten erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr durch die Polizeibehörden der Länder, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder, des Bundesnachrichtendienstes oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

4. Informationen über Cookies

Es werden sog. Cookies zum Wiedererkennen mehrfacher Nutzung eines Angebots durch denselben Nutzer eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet- Browser auf Ihrem Rechner ablegt und speichert. Sie dienen dazu, unseren Internetauftritt und unsere Angebote zu optimieren. Es handelt sich dabei um sog. "Session-Cookies", die nach dem Ende Ihres Besuches wieder gelöscht werden. Es werden durch diese Cookies keine personenbezogenen Daten erhoben.

5. Auskunft

Auf Verlangen wird Ihnen Auskunft über die zu Ihrer Person oder zu Ihrem Pseudonym gespeicherten Daten erteilt. Die Auskunft kann Ihnen auf Wunsch auch elektronisch erteilt werden. Bitte wenden Sie sich zur Auskunftserteilung an uns.

6. Bonitätsauskunft

Der Anbieter ist berechtigt, (Firmen-)Namen, Anschrift sowie bei natürlichen Personen das Geburtsdatum des Kunden zum Zwecke der Bonitätsprüfung an geeignete und zugelassene Informationsdienste zu übermitteln und von dort zu diesem Zweck Auskünfte einzuholen. Der Anbieter ist darüber hinaus berechtigt, Meldungen über unbestrittene Forderungen nach Höhe, Entstehungsdatum und Stand des Verfahrens für erbrachte Leistungen an den den Informationsdienst nach Abwägung der betroffenen Interessen im Einzelfall zu übermitteln.

§ 7 Beschwerden

Der Kunde/Vertragspartner/Nutzer hat die Möglichkeit, sich jederzeit und uneingeschränkt über uns und unsere Mitarbeiter zu beschweren. Die Beschwerde erfordert die Textform (§ 126b BGB). Beschwerden richten Sie bitte an die im Impressum angegebene Adresse oder E-Mail. Nach Prüfung Ihrer Beschwerde werden Sie eine Antwort.

§ 8 Schlussbestimmungen

1. Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie die Nutzung der Dienste bestimmen sich nach deutschem Recht.

2. Soweit es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen handelt, gilt Kassel als Gerichtsstand vereinbart. Das Gleiche gilt auch für den Fall, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat. Der Anbieter ist jedoch auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

3. Änderungen, Ergänzungen oder Aufhebungen dieses Vertrages bedürfen der Textform. Dies gilt auch für diese Klausel selbst.

4. Sollten einzelne Bestimmungen der AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.